Patienteninformation auf gesundheitsseiten.de  
Patienteninformation auf gesundheitsseiten.de
Rheinhessische Patienteninformation

Begriffsdefinitionen

Lexikon, Begriffsdefinitionen

 

Haben Sie auch schon öfters Bezeichnungen auf dem Praxisschild gesehen und konnten mit diesen nichts anfangen ?

Wir wollen dem ein Ende bereiten!
In unserem Arztlexikon sind alle Bezeichnungen für Ärztinnen und Ärzte beschrieben, die diese nach einer qualifizierten Weiterbildung und entsprechender Überprüfung durch die Bezirksärztekammer Rheinhessen erhalten können.

Begriffe von A - H    I - L    M - R    S - Z
J
Q
W
X
Y
Pathologie

Die Pathologie umfasst die Beratung und Unterstützung der in der Vorsorge und in der Krankenbehandlung tätigen Ärztinnen und Ärzte bei der Erkennung von Krankheiten und ihren Ursachen, bei der Überwachung des Krankheitsverlaufes, bei der Bewertung therapeutischer Maßnahmen durch die Beurteilung übersandten morphologischen Untersuchungsguts oder durch Obduktion, auch bei versicherungsmedizinischen Zusammenhangsfragen.


Inhalt und Ziel der Weiterbildung:

  • Vermittlung, Erwerb und Nachweis eingehender Kenntnisse, Erfahrungen und Fertigkeiten in der pathologischen Anatomie, Histopathologie und Zytopathologie zur morphologischen Erkennung von Krankheiten.

  • Vermittlung und Erwerb von Kenntnissen über Untersuchungsmethoden der Molekularpathologie in der Histopathologie und Zytopathologie.


Hierzu gehören in der Pathologie:

Eingehende Kenntnisse, Erfahrungen und Fertigkeiten in

  • pathologischer Anatomie, besonders im Obduktionswesen einschließlich der speziellen Präparations- und Nachweismethoden der makroskopischen und mikroskopischen Diagnostik

  • einer Mindestzahl selbständig durchgeführter Obduktionen einschließlich histologischer Untersuchungen und epikritischer Auswertungen

  • der Asservierung für ergänzende Untersuchungen

  • der Herrichtung von obduzierten Leichen und der Konservierung von Leichen

  • Gesetzes- und Verwaltungsvorschriften des Gebietes

  • der Entnahme morphologischen Materials für histologische und zytologische Untersuchungen einschließlich der Methoden der technischen Bearbeitung, der Färbung sowie der Apparatekunde des Gebietes

  • der diagnostischen Histopathologie; hierzu gehört eine Mindestzahl selbstständig durchgeführter histopathologischer Untersuchungen aus verschiedenen Gebieten der Medizin sowie eine Mindestzahl selbststständig durchgeführter Schnellschnittuntersuchungen

  • den speziellen Methoden der morphologischen Diagnostik einschließlich der Immunhistochemie und Morphometrie

  • der diagnostischen Zytopathologie; hierzu gehört eine Mindestzahl selbstständig durchgeführter Untersuchungen an zytologischen Präparaten aus Verschiedenen Gebieten der Medizin

  • der fotographischen Dokumentation

  • der interdisziplinären ärztlichen Zusammenarbeit und der Durchführung von klinisch-pathologischen Konferenzen

  • der Qualitätssicherung ärztlicher Berufsausübung

  • der Begutachtung


Vermittlung und Erwerb von Kenntnissen über

  • die Grundzüge der Operationstechniken

  • Untersuchungsmethoden der Molekularpathologie in der Histo- und Zytopathologie und Zytogenetik

  • Elektronenmikroskopie

  • Dokumentation und Statistik

Wo finde ich in

 
 
Copyright © 2018 Bezirksärztekammer Rheinhessen.
Verantwortlich: gesundheitsseiten.de